Als Betriebssystem setzt Medion auf die Android Version 3.2, welches durch die Tegra-2-Plattform von Nvidia in Gang gehalten wird. Während die Auflösung bei 1.200 x 800 Pixeln liegt, beträgt die Bildschirmdiagonale exakt 10 Zoll. Das Tablet kann man ausschließlich über den Touchscreen steuern, welcher auch Gesten vom Nutzer erkennen kann. Während für Videochats an der Front eine 2 Megapixel-Kamera angebracht, sitzt auf der Rückseite eine 5-Megapixel-Knipse. Ins Internet kommt man wie mit den meisten Tablets mit Hilfe eines UMTS-Modem. Den 32 GByte großen Speicher kann man je nach Wunsch dank einer micrco-SD-Karte erweitern, während man per Micro-USB sämtliche Daten von dem Computer auf das Tablet kopieren kann.

Vorteilhaft ist beim Aldi-Tablet, dass bereits ab Werk viel Software vorinstalliert ist, wie beispielsweise einen Video-Player oder ein praktisches Office-Paket. Die wichtigste Neuerung bei der Hardware ist auf jeden Fall die Stromversorgung, da der neue Akku nun bis zu zehn Stunden durchhalten soll. Damit würde sich das Lifetab P9514 bei der Langläufer-Klasse ganz nach oben katapultieren. Ab dem 29. März wird das Tablet zum Preis von 399 Euro angeboten.