In den USA wird das iPad 2 zu einem reduzierten Preis von rund 400 Dollar angeboten, nachdem das neue iPad 3 als neues High-End-Modell in die Läden kommt. Das neue iPad 3 ist mit einem hochauflösenden Display von Sharp mit einer Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll sowie einem ausdauernden Akku ausgestattet, der eine Kapazität von 14.000-mAh haben soll. Im Vergleich zum iPad2 mit seinen 6.500-mAh wäre dies eine enorme Steigerung, die Energiebilanz soll gleichzeitig um 30 Prozent verbessert sein. Ob tatsächlich ein OLED-Display verbaut wird, bleibt abzuwarten. Daneben darf natürlich auch Siri inside sowie eine 8-Megapixel-Kamera nicht fehlen.

Laut den Spekulationen wird die restliche Hardware vom iPad 2 übernommen, womit in puncto Leistung keine allzu großen Fortschritte zu erwarten sind. Im Gegensatz zum iPad3 soll das iPad 4 komplett neu gestaltet sein, was in erster Linie das Design sowie die Technik betrifft. Bislang ist nur durchgesickert, dass ein hochauflösendes 9,7-Zoll-Display verbaut wird – zu den übrigen technischen Details gibt es keinerlei Informationen. Auf den Markt kommen könnte das Apple iPad4 im Oktober oder November dieses Jahres, wobei es sich wie bereits angesprochen lediglich um Gerüchte handelt.