Der bisherige Marktführer bei Smartphone-Verkäufen, Nokia, ist nur noch die Nummer zwei der Branche. Die aktuellen Zahlen der IDC dürften Nokia nicht sonderlich erfreuen. Demnach konnte sich Samsung auf dem ersten Platz vor Nokia einordnen.

Nokia selbst liegt nur noch auf dem zweiten Platz was das erste Quartal im Jahr 2011 in Westeuropa angeht. Können die Mitbewerber des finnischen Handy-Herstellers auf Zuwächse verweisen muss Nokia Verluste hinnehmen.

Samsung hat im ersten Quartal des laufenden Jahres ein Plus von 5 Prozent verzeichnen können und führt demnach die Liste der namhaften Hersteller mit einem Marktanteil von 29,3 Prozent im ersten Vierteljahr 2011 an. Direkt dahinter folgt Nokia mit einem Marktanteil von 27,9 Prozent. Damit hat Nokia ein Minus von zehn Prozent verzeichnet. Auch Apple konnte seinen Anteil am Markt mit 9,8 Prozent um satte 49 Prozent Plus steigern. Hinter Apple findet sich auf dem vierten Platz Research in Motion mit 48 Prozent Zuwachs und einem Anteil von 7,8 Prozent. HTC kann mit einem Plus von 271 Prozent den höchsten Zuwachs ausweisen, allerdings ist der Marktanteil HTC derzeit nur bei 7,8 Prozent notiert.